Montag, 5. Dezember 2011

Das Internet - eine beispiellose Karriere von der Idee zum Welterfolg

Das Internet - eine beispiellose Karriere von der Idee zum Welterfolg

Um die heutige Rolle und Bedeutung des Internets in der Medienlandschaft verstehen und nachvollziehen zu können, ist es hilfreich, sich seiner Entstehungsgeschichte anzunehmen. Mediengeschichtlich ist das Internet eine einmalige, beispiellose Entwicklung, welche sich im Gegensatz zu Medien wie Buchdruck, Rundfunk oder Fernsehen ständig von innen heraus erneuert.
Die Ursprünge des heutigen Internets gehen genaugenommen auf die Zeit des Kalten Krieges zurück: die USA beschlossen damals, erschrocken über den Fortschritt der Wissenschaft in der UdSSR, welche im Jahr 1957 Sputnik, den ersten künstlichen Satelliten ins All schoss, die Forschungs- und Entwicklungspolitik grundsätzlich zu verändern. Der Hintergrund zur Entwicklung des Internets war die militärische Forderung Amerikas in den 60er Jahren, ein Kommunikationsnetzwerk von Rechnern zu schaffen, welches absolut ausfallsicher war. Als Lösung dafür kam nur ein elektronisches Datennetz im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) in Frage. 1966 wurde die Idee verfolgt, alle 4 an verschiedenen Universitäten stehenden Computer miteinander zu einem Netz zu verbinden. Nur drei Jahre später waren es bereits 40 Rechner, die Idee vom Internet als Netz der Netze war geboren. Die Bezeichnung für das Wort "Internet" kommt von "Inter" für zwischen oder verknüpfend.weiterlesen...