Dienstag, 28. Februar 2012

Tipps für Existenzgründer

Gewerbeauskunft.com - BDP GmbH

Die BDP GmbH gibt auf www.Gewerbeauskunft.com Tipps für Existenzgründer.

Wer ein eigenes Unternehmen gründen will, sieht sich zunächst vor einen Berg von Aufgaben gestellt. Ob die Wahl der richtigen Rechtsform, die Überprüfung der Geschäftsidee, die Abschätzung des finanziellen Risikos, alles muss sorgfältig überlegt werden. Außerdem fordern Ämter und Banken Geschäftspläne und Zertifkate aller Art. Doch all das ist kein Grund zur Panik. Schließlich ist das Wirtschaftssystem Deutschland auf den Erfolg des unternehmerischen Mittelstandes angewiesen. Und so kommen die besten Ratgeber auch von höchster Stelle.

Existenzgründerportal

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterhält das Existenzgründerportal im Internet. Man findet kaum eine umfangreichere und fundiertere Informationsdatenbank für Unternehmensgründer. Auch Geschäftsführer bereits laufender Unternehmen werden hier viele wertvolle Hinweise finden. Besonders hilfreich ist, dass viele Themenschwerpunkte in Form von Checklisten behandelt werden. Schritt für Schritt gehen Sie mit Hilfe des BMWi alle wichtigen Fragen für Ihre Existenzgründung durch. Selbiges Ministerium hat auch den Gründerleitfaden Multimedia entwickelt, der zwar speziell auf Medien-Unternehmen zugeschnitten wurde, im Wesentlichen aber auch alle wichtigen Schritte für eine Unternehmensgründung erfasst.www.existenzgruender.de www.gruenderleitfaden.de

Business-Plan

ür Personen, die sich selbständig machen wollen ist das A und O für die Durchsetzung bei Investoren und Partnern ein überzeugender Business-Plan. Neben der Überprüfung der vorhandenen Geschäftsidee und der Formulierung der eigenen unternehmerischen Vision sollten in Ihrem Businessplan deshalb auch alle anderen wichtigen Eckdaten durchleuchtet und ihre Entwicklung aufgezeigt werden. Dazu zählen neben den rechtlichen Rahmenbedingungen auch der Standort und die Organisation des Unternehmens. Den Themen "Marketing und Vertrieb" sollte ein ebenso ausführliches Kapitel gewidmet werden wie "Markt und Konkurrenz" Schließlich gehören in einen soliden Businessplan eine überzeugende Planung für die Mitarbeiterstruktur und eine realistische Finanzplanung. Gerade im letzten Punkt werden alle Kapitalgeber, denen der Businessplan vorgelegt wird, ganz genau hinsehen. Mit dieser komplexen Vorplanung stehen Sie keineswegs alleine da. Hilfe gibt es an mehreren Stellen. Zum einen finden Sie in den o.g. Angeboten des BMWi detaillierte Hinweise zur Ausarbeitung eines Businessplans. Seit Januar 2007 kann man sich sogar ein kostenloses Handbuch zum Erstellen eines Businessplans aus dem Internet laden. Der Münchener Business Plan Wettbewerb gibt damit allen Existenzgründern ideelle Starthilfe, um ihnen die Entwicklung innovativer Unternehmensideen zu erleichtern. www.gruenderblatt.de

Weitere Informationen zum Thema  "Tipps für Existenzgründer" von der BDP Gmbh finden Sie auf http://www.gewerbeauskunft.com/Gute-Ratgeber/tipps-fuer-existenzgruender.php